"Kita mit Biss"

... in der Stadt Brandenburg an der Havel

 

Presseinformation der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel vom 24. März 2015

Präventionsprogramm „Kita mit Biss“ erfolgreich

Fast 90% der 3-jährigen Kinder in der Stadt Brandenburg an der Havel haben kariesfreie Milchzähne

Kita Dass gesunde Zähne besonders wichtig für die Sprachentwicklung, Kommunikation, Ästhetik und vor allem die Ernährung sind, darüber besteht kein Zweifel. „Der Weg dorthin führt über das Erlernen, selbst Verantwortung für die Gesundheit zu übernehmen. Tägliche Zahnpflege, Anwendung von Fluoriden, gesunde kauintensive Ernährung und der regelmäßige Zahnarztbesuch gehören zu den Eckpfeilern einer wirksamen Kariesvorbeugung.“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann, als sie vor 4 Jahren in der Stadt Brandenburg die Schirmherrschaft über das Präventionsprogramm „Kita mit Biss“ übernommen hat. 

„Die gruppenprophylaktische Betreuung mit dem Präventionsprogramm „Kita mit Biss“ leistet einen Beitrag zum gesunden Aufwachsen der Kinder. Eine Verbesserung der Zahn- und Mundgesundheit und damit der Kindergesundheit insgesamt bei den Jüngsten zu erzielen, bleibt eine Herausforderung und gelingt durch die engagierte Zusammenarbeit vieler Partner.“, so Dr. Dietlind Tiemann.

Lesen Sie hier die gesamte Presseinformation: http://www.stadt-brandenburg.de/aktuelles/presseservice/details-der-presseinformation/artikel/das-praeventionsprogramm-kita-mit-biss-in-der-stadt-brandenburg-an-der-havel/?no_cache=1&cHash=dc9bf07c5d163246124272a82242e4b4

Das Foto zeigt die Zertifikatsübergabe an die 40. "Kita mit Biss" in Brandenburg an der Havel am 26. März 2014.

 

Märkische Allgemeine Zeitung vom 26. September 2012, Brandenburg an der Havel

36 Kindertagesstätten haben sich innerhalb eines Jahres dem Präventionsprogramm zur Zahngesundheit „Kita mit Biss“ angeschlossen. Sie haben sich damit freiwillig verpflichtet, ein „zahngesundes“ Frühstück anzubieten, zuckerfreie Getränke einzuschenken, die Kinder zum Zähneputzen nach jeder Hauptmahlzeit anzuhalten und ihnen frühzeitig die Nuckelflasche abzugewöhnen, sagt die städtische Zahnärztin Gudrun Rojas......(pdf, 365 kb)

   

 Seitenanfang

Preußenspiegel vom 14. März 2012 

 Seitenanfang

 

Presseinformation der Stadt Brandenburg an der Havel vom 24.02.2012

 „Kita mit Biss“ - so können sich seit dem 24.02.2012 ganz offiziell 33 Kitas in der Stadt Brandenburg an der Havel nennen. Sie zeigen damit, dass die intensive Förderung der Mundgesundheit als ein Standard im Kita-Konzept verankert und ein wichtiges Thema in der Elternarbeit ist.

„Das ist ein sehr gutes und erfreuliches Ergebnis und ein Beispiel für die Kinderfreundlichkeit der Stadt Brandenburg an der Havel, zu der viele Akteure beitragen.“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann. Sie hatte für diese Aktion die Schirmherrschaft übernommen und überreichte im Rahmen einer Fachtagung die Zertifikate.

Im Eingangsbereich der Kita angebracht, weist es darauf hin, dass in dieser Kita aktiv Maßnahmen ergriffen werden, um die frühkindliche Karies zu vermeiden. So bieten die „Kitas mit Biss“ ein zahngesundes Frühstück und zuckerfreie Getränke an. Sie gestalten den Vormittag zuckerfrei und nach jeder Hauptmahlzeit werden die Zähne geputzt. Vor allem aber wird Kindern, die schon aus der Tasse trinken können, die Nuckelflasche frühzeitig abgewöhnt. Diese ersten Erfahrungen bei der Umsetzung der Maßnahmen zeigen, wie kreativ die Kitas bei der Übertragung der Handlungsleitlinien in den Kita-Alltag sind.

 

 Seitenanfang

Aktion „Kita mit Biss“ gestartet

Presseinformation der Stadt Brandenburg an der Havel vom 27.09.11

Anlässlich des bundesweiten „Tages der Zahngesundheit 2011“ fand in Brandenburg an der Havel als Auftaktveranstaltung eine Fachtagung für Kindertagesstätten statt.

Unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund - je früher, desto besser! “ stehen Kleinkinder in diesem Jahr bundesweit im Fokus vielfältiger Aktionen, die auf die Bedeutung der Kinder(mund)gesundheit aufmerksam machen.

In Brandenburg an der Havel eröffnete Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann aus diesem Anlass am Dienstag, 27.09.2011, eine Fachtagung für Leiterinnen und Leiter der Kindertagesstätten. Im Mittelpunkt stand dabei die Aktion „Kita mit Biss“, für die das Stadtoberhaupt die Schirmherrschaft übernommen hat. „Um das Programm auch hier bei uns erfolgreich umsetzen zu können, ist eine fachübergreifende interdisziplinäre Kooperation und die enge Zusammenarbeit mit den Erziehern und Eltern erforderlich“ sagte die Oberbürgermeisterin und erinnerte in diesem Zusammenhang an die seit vielen Jahren gut funktionierende Kooperation des Zahnärztlichen Dienstes mit den Leiterinnen und Leitern der Kitas. „Dass dieses gemeinsame Handeln erfolgreich praktiziert wird, kann man allein schon aus der Tatsache ableiten, dass im letzten Schuljahr alle 42 Kitas und 16 Tagespflegestätten mit Kindern im Krippen- und Kindergartenalter gruppenprophylaktisch betreut wurden und überall das tägliche Zähneputzen mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta ein fester Bestandteil im Kita-Alltag ist. 2.260 Kinder, das sind 85% aller Kita-Kinder in Brandenburg an der Havel, wurden ab dem ersten Milchzahn zahnärztlich untersucht.“ Da die Ergebnisse dieser Untersuchungen gezeigt haben, dass es frühkindliche Karies sogar schon bei Kindern gibt, die erst ein Jahr alt sind, „ist es gut, dass die Aktion nun bei uns ebenfalls startet“, sagte die Schirmherrin in ihrem Grußwort zum Auftakt der Fachtagung.

Dr. Petra Haak, die diese interessante Aktion 2004 in Frankfurt/Oder initiiert hatte, berichtete über Erfahrungen und Ergebnisse bei der Umsetzung praktikabler Handlungsleitlinien im Kita-Alltag und eine gezielte Elternansprache zur Förderung der Mundgesundheit und Vermeidung der frühkindlichen Karies.

Nachahmer hat die Aktion „Kita mit Biss“ bereits in Cottbus gefunden und wird nun auch in der Stadt Brandenburg an der Havel ein wichtiger Bestandteil des präventiven zahnmedizinischen Betreuungskonzeptes. Sie soll einen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der Zahngesundheit bei den Brandenburger Kleinkindern leisten.

An der Fachtagung beteiligte sich auch das Netzwerk Gesunde Kita im Land Brandenburg. Koordinatorin Annett Schmok machte vor den Vertreterinnen und Vertretern von 34 Brandenburger Kitas deutlich, dass die Kindertagesstätte ein hervorragender Ort ist, um im Rahmen der Gesundheitsförderung und Prävention für soziale und gesundheitliche Chancengleichheit zu sorgen.

 Seitenanfang

 

Das Team des Zahnärztlichen Dienstes unterstützt und begleitet Ihre Kindertagesstatte bei der Umsetzung der Handlungsleitlinien und beantwortet gern Ihre Fragen unter (03381) 58 53 30.

Stadt Brandenburg an der Havel
Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit
Fachgruppe Gesundheit
Zahnärztlicher Dienst
Klosterstraße 14
14770 Brandenburg an der Havel